speak_logo

Speak! Blog

You never get a second chance to make a first impression!

Stellen Sie sich folgende Situation vor: Sie sitzen im Publikum, die Präsentation startet. Der Präsentator, die Präsentatorin kommt nach vorne, begrüsst lustlos, stellt sich monoton vor, und … gähn.

Der erste Eindruck ist hochemotional.

Unser limbisches System entscheidet blitzschnell und unbewusst, ob wir die Person sympathisch finden oder nicht: Positiv – neutral – negativ.

Bevor jemand überhaupt den ersten Satz gesprochen hat, haben wir schon ein klares Gespür für die Verfassung in der sich die Person befindet. Unbewusst denken wir: “Was ist das für einer?” “Was bringt mir das?” “Wieder so ein Langweiler?” oder “Wow!”

Und jetzt diese Situation:

Sie sitzen in einem Café. Sie warten auf jemanden und haben deshalb den Eingang im Blickfeld. Plötzlich wird die Tür mit Schwung aufgerissen. Ein Mann mit einem langen schwarzen Mantel und einem feuerroten Seidenschal steht da. Er schnaubt und schaut sich mit zusammengekniffenen Augen im Café um. In der Hand hält er……

Das ist ein Auftritt! Wie können wir diesen ersten Eindruck möglichst positiv gestalten?

Vorbereitung ist alles

Nonverbale Äusserungen kommen überwiegend aus dem Unbewussten, und dieses ist um vieles schneller als das Bewusstsein. Also: Entscheiden Sie sich zuerst, welchen ersten Eindruck Sie auf Ihr Publikum machen wollen. Erst dann reissen Sie die Tür auf zu Ihrem Auftritt.

Denn – Kommunikation spielt sich immer auf 2 Ebenen ab: auf der Sachebene und auf der Beziehungsebene

Was hat grössere Bedeutung: Die Sachebene? Die Beziehungsebene? – Beides ist wichtig, aber die Reihenfolge ist entscheidend.

Fallen Sie nicht mit der Tür ins Haus! Beginnen Sie nie ein Gespräch sogleich auf der Sachebene. Versuchen Sie einen „Draht“ zu finden zu Ihrem Gegenüber. Haben Sie Geduld. Unterschätzen Sie nicht das Plaudern, den Small Talk. Damit schaffen Sie erst einmal Sympathie und Vertrauen.

So WIE Sie als Mensch, als GesprächspartnerIn enpfunden und wahrgenommen werden, wird auch empfunden und wahrgenommen WAS sie zu sagen haben. Mag man Sie, dann haben Sie grosse Chancen, dass man auch das mag was sie mitteilen, anbieten oder verkaufen wollen.

Denn: Hirnforschung zeigt, dass der Mandelkern (Amygdala, nebst dem Stammhirn und dem Hypocampus eine der ältesten Regionen im menschlichen Gehirn) bei diesen Vorgängen die entscheidende Rolle spielt. Bei den Zuhörenden und Zuschauenden wird dort innerhalb von Mikrosekunden entschieden, ob Sie ihnen sympathisch sind oder nicht. Und wie gesagt, haben Sie es einfacher, wenn Sie als sympathisch taxierte Person mit Ihrer Rede beginnen können.

Ein visuelles Signal gelangt also von der Retina zuerst zum Thalamus, wo es in die Sprache des Gehirns übersetzt wird. Der grösste Teil der Botschaft geht dann zum visuellen Kortex, wo diese analysiert und auf ihre Bedeutung und Reaktionsangemessenheit hin abgeschätzt wird. Ist diese Reaktion emotional, dann läuft ein Signal zum Mandelkern und aktiviert die emotionalen Zentren. Ein kleinerer Anteil des ursprünglichen Signals gelangt aber vom Thalamus direkt zum Mandelkern. Diese Transmission erfolgt schneller und erlaubt eine raschere (wenn auch weniger genaue) Reaktion. Auf diese Weise kann der Mandelkern eine Reaktion auslösen, noch bevor die kortikalen Zentren ganz verstanden haben, was vor sich geht.

Gibt es ein Rezept?

Ja!

  • Treten Sie Ihren Zuhörern mit Respekt und Wertschätzung entgegen
  • Begegnen Sie Ihrem Publikum auf Augenhöhe
  • Starten Sie mit freier Rede – wie bei einem lockeren Gespräch unter Freunden
  • Streben Sie keine rhetorische Perfektion an
  • Lächeln Sie

Und überlegen Sie sich, WANN Ihre Präsentation beginnt, WANN der erste Eindruck passiert. Nämlich dann, wenn man Sie zum ersten mal sieht. Das kann im Zug sein, an der Kaffeemaschine, wenn Ihr Publikum den Raum betritt – wenn Sie zum ersten Mal sicht- und hörbar sind.

Unterschätzen Sie diesen Moment nicht. Hier entscheidet sich, wie gut und wie gern Ihr Publikum Ihnen danach zuhören wird.

Wir verwenden Cookies, um dir die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit deiner Zustimmung akzeptierest du die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien. Bei keiner Einstellung verwendest du automatisch alle Cookies.

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.


Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec

Der Provider dieser Website erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:
  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zuprüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

Für die Kommentarfunktion auf dieser Website werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und, wenn Sie nicht anonym posten, der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert. Speicherung der IP Adresse Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da wir Kommentare auf unserer Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können. Abonnieren von Kommentaren Als Nutzer der Seite können Sie nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Sie erhalten eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind. Sie können diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.

1In unserem Internetauftritt setzen wir Google Fonts zur Darstellung externer Schriftarten ein. Es handelt sich hierbei um einen Dienst der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043 USA, nachfolgend nur „Google“ genannt. Durch die Zertifizierung nach dem EU-US-Datenschutzschild („EU-US Privacy Shield“) https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active garantiert Google, dass die Datenschutzvorgaben der EU auch bei der Verarbeitung von Daten in den USA eingehalten werden. Um die Darstellung bestimmter Schriften in unserem Internetauftritt zu ermöglichen, wird bei Aufruf unseres Internetauftritts eine Verbindung zu dem Google-Server in den USA aufgebaut. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der Optimierung und dem wirtschaftlichen Betrieb unseres Internetauftritts. Durch die bei Aufruf unseres Internetauftritts hergestellte Verbindung zu Google kann Google ermitteln, von welcher Website Ihre Anfrage gesendet worden ist und an welche IP-Adresse die Darstellung der Schrift zu übermitteln ist. Google bietet unter https://adssettings.google.com/authenticated https://policies.google.com/privacy weitere Informationen an und zwar insbesondere zu den Möglichkeiten der Unterbindung der Datennutzung.
  • jizaRExUiTo99u79D0KExQ.woff2
  • memvYaGs126MiZpBA-UvWbX2vVnXBbObj2OVTS-muw.woff2
  • jizDREVItHgc8qDIbSTKq4XkRiUf2zc.woff2
  • jizBREVItHgc8qDIbSTKq4XkRiUa6zUTjg.woff2
  • pxiByp8kv8JHgFVrLDz8Z1xlFQ.woff2
  • memtYaGs126MiZpBA-UFUIcVXSCEkx2cmqvXlWqWuU6F.woff2
  • KFOmCnqEu92Fr1Mu4mxK.woff2
  • KFOlCnqEu92Fr1MmSU5fBBc4.woff2
  • Roboto
  • Open Sans
  • Sans
  • Franklin

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren

This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website.